Arbeitsrisiken

Hin zu einer globalen Präventionskultur

Die Arbeitsbedingungen haben einen bedeutenden und direkten Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden der Arbeitnehmer.

  • Aufgrund arbeitsbedingter Unfälle und Krankheiten sterben jährlich 2.34 Millionen Menschen
  • Etwa 4 Prozent des BIP gehen infolge von Arbeitsunfällen verloren

Die Erhaltung der Gesundheit jedes Menschen ist daher ein wichtiges Ziel der sozialen Sicherheit.

Welche Grundlagen haben Unfallversicherungssysteme?

Unfallversicherungssysteme stellen Kompensationszahlungen bei Arbeitsunfällen und  Berufskrankheiten bereit. Die Effizienz eines Arbeitsunfallsystems hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Der wichtigste Indikator ist die Verringerung von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten. Das Konzept der Prävention von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten spielt daher in vielen dieser Systeme eine wichtige Rolle. Letztere werden durch einen gesetzlichen Rahmen abgestützt, der Zuständigkeiten, Rollen, Verantwortung und Handlungsbereiche absteckt. Die Verbindung von Prävention und Kompensationszahlungen bei Arbeitsunfällen kann wirksame Mechanismen zur Verringerung der Unfälle am Arbeitsplatz und der Berufskrankheiten entstehen lassen und Arbeitgebern Anreize bieten, in ihrem Betrieb Präventionsmaßnahmen zu stärken, da dies den vom Arbeitgeber bezahlten Beitragssatz direkt beeinflusst.

Prävention macht sich bezahlt

Prävention umfasst jede Maßnahme, die auf die Vorbeugung unerwünschter Ereignisse abzielt, welche körperliches oder geistiges Gesundsein und Wohlergehen beeinträchtigen oder beschädigen können. Es geht nicht nur um ethische, sondern auch um wirtschaftliche Überlegungen, denn eine erfolgreiche Prävention kommt anderen Systemen der sozialen Sicherheit zugute wie der Altersrente und dem allgemeinen Gesundheitswesen. Sie kommt Arbeitnehmern, Unternehmern und der Gesellschaft insgesamt zugute.

In vielen Ländern haben die Präventionstätigkeiten zu einem hohen Präventionsniveau geführt. Wie Statistiken zeigen, gehen Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten da, wo über eine gewisse Zeit in die Prävention investiert wurde, deutlich zurück.

Infolge der Globalisierung und des raschen Wandels am Arbeitsplatz treten neue Risiken bei der Arbeit auf. So können auch neue Anforderungen an Sicherheits- und Gesundheitsstrategien entstehen, die daher vielleicht entsprechend angepasst werden müssen.

Prävention steht im Zentrum der dynamischen sozialen Sicherheit

Das Konzept der Prävention findet auch immer mehr Anerkennung, weil es für Sicherheit in anderen Systemen der sozialen Sicherheit sorgt: z.B. Prävention von Krankheit, Prävention von (Langzeit-)Arbeitslosigkeit, Prävention von Armut im Ruhestand und so weiter. Die Erfolge und Lehren im Bereich der Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit sind sehr nützlich für die anderen Zweige der sozialen Sicherheit.

Neueste Nachrichten Neueste Nachrichten

Künftige Veranstaltungen Künftige Veranstaltungen