Wirkung

Die sozioökonomische Wirkung der sozialen Sicherheit

Will man die soziale Sicherheit untersuchen, so kann man dies bezüglich ihrer Wirkung auf die Gesellschaft (welches ist der positive oder negative Beitrag der sozialen Sicherheit für den gesellschaftlichen Fortschritt?) und auf die Wirtschaft (welches ist der positive oder negative Beitrag der sozialen Sicherheit für das Wirtschaftswachstum?) tun. Zur allgemeinen Beantwortung dieser wichtigen Fragen ist eine allgemeine Untersuchung der sozioökonomischen Wirkung der sozialen Sicherheit nötig.

Foto: panoramastock

Die Wissenschaftler diskutieren darüber, ob Programme der sozialen Sicherheit das Wirtschaftswachstum eher fördern oder behindern, aber es gibt nur wenige empirische Untersuchungen, welche die allgemeinen Wechselwirkungen direkt unter die Lupe nehmen. Die meisten Arbeiten untersuchen lediglich die ursächliche Wirkung der Programme der sozialen Sicherheit auf wachstumsbegünstigende Faktoren.

Obwohl über die Zusammenhänge sowohl im akademischen Bereich als auch in der Politik intensiv diskutiert und gestritten wird, ergeben sich aus den Untersuchungen der vier Hauptbereiche gemischte Ergebnisse:

  1. Was den Arbeitsmarkt anbetrifft, so enthalten alle Zweige der sozialen Sicherheit, jeder auf seine Art, mögliche positive und negative Anreize für die Wirtschaftsaktivität. Die Programme der sozialen Sicherheit sind dieser Auffassung zufolge der Beschäftigung immer stärker förderlich.
  2. In Bezug auf den Konsum, die Ansparungen und sogar die Investitionen sind die Programme der sozialen Sicherheit so ausgelegt, dass sie den Konsum stützen. Die mittel- und langfristigen Folgen dieser Stützung sind jedoch nicht eindeutig erfasst. Dasselbe gilt für den Zusammenhang mit Ansparungen. Eine neue direkte Abhängigkeit wird jedoch im Bereich der Investitionen in Produktionskapital deutlich.
  3. Aus demografischer Sicht hat die soziale Sicherheit zweifellos weitreichende Auswirkungen auf die Gesundheit, die dem Wachstum stets förderlich ist. Die Zusammenhänge mit Geburtenraten ist weniger eindeutig; eine junge, dynamische und gut ausgebildete Bevölkerung gilt jedoch allgemein als großer Vorteil für mehr Wachstum.
  4. Betreffend das Humankapital sind die Zusammenhänge derzeit Gegenstand umfassender Untersuchungen, die jedoch weniger klare Schlussfolgerungen zulassen. Es scheint immerhin eine eindeutige kausale Verbindung zwischen Erhalt und Verbesserung des Humankapitals durch die soziale Sicherheit auf der einen Seite und wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit auf der anderen zu geben.

Die Auswirkungen in diesen vier Bereichen sind nicht unumstritten. Wenn man die Wirkung von Programmen der sozialen Sicherheit untersucht, dann könnte man auch die Wirkung von Veränderungen in diesen vier Hauptbereichen auf die Richtung und die Struktur der sozialen Sicherheit betrachten. Diese Zusammenhänge sind stets Wechselwirkungen.

Die soziale Sicherheit sollte letztlich nicht nur als Kostenfaktor betrachtet werden, sondern als wirtschaftliche Investition. In diesem Sinne ist die soziale Sicherheit eine Sozialinvestition, welche die präventiven und proaktiven Aspekte einer Dynamischen Sozialen Sicherheit umfasst. Die Entwicklung der sozialen Sicherheit ist deshalb ein Instrument für globale soziale Entwicklung und nicht allein ein Faktor, der sich auf einzelne Aspekte der Wirtschaft auswirkt.

Neueste Nachrichten Neueste Nachrichten

Künftige Veranstaltungen Künftige Veranstaltungen