Demografischer Wandel

Die soziale Sicherheit in einer alternden Welt

Die Auswirkungen der demografischen Veränderungen sind eine der wichtigsten Herausforderungen, welche die Institutionen der sozialen Sicherheit künftig bewältigen müssen.

Für Industrieländer stellen steigende Kosten im Renten- und Gesundheitssektor eine erhebliche Gefahr für die Wirtschaft und die Staatshaushalte dar. Viele Entwicklungsländer werden in absehbarer Zukunft eine deutliche Zunahme ihrer älteren Bevölkerung verzeichnen, während ihre Rentensysteme angesichts der kommenden Bedürfnisse nach wie vor bescheiden sind.

Altersstrukturen im Wandel

Die Alterung der Bevölkerung ist die größte Herausforderung, die demografische Veränderungen für die soziale Sicherheit darstellen. Es muss darauf hingewiesen werden, dass die Alterung der Bevölkerung nicht nur bedeutet, dass der Anteil der älteren Bevölkerung (oder der Rentner) wächst, sondern insgesamt auch eine Gewichtsverlagerung aller Altersgruppen gegeneinander – sinkender Anteil der jungen Bevölkerung aufgrund geringerer Geburtenzahlen, steigender Anteil der Erwerbsbevölkerung, der je nach Land früher oder später wieder abnehmen wird, und natürlich auch eine Zunahme der Zahl der älteren und sehr alten Menschen – die je nach Gesundheitszustand Unterstützung benötigen. Hinzu kommt, dass in einigen Entwicklungsländern die Folgen von HIV/Aids die Bevölkerungsstrukturen deutlich spürbar beeinflussen, insbesondere weil die Altersgruppe 20-49 besonders stark betroffen ist und dies Folgen für die Sozialbeiträge haben könnte.

Die Folgen der Alterung

Die Alterung der Bevölkerung hat für die soziale Sicherheit vielfältige Folgen. Sie führt dazu, dass auf jeden Erwerbstätigen mehr Nichterwerbstätige und möglicherweise auch auf jeden Gesunden mehr Nichtgesunde kommen. Dies wirkt sich auf die verschiedenen Zweige der sozialen Sicherheit unterschiedlich aus: Es gefährdet zum Beispiel die Nachhaltigkeit der Altersrentenversicherungen, was innovative Beschäftigungsmaßnahmen im Hinblick auf die alternde Erwerbsbevölkerung fordert, einen steigenden Bedarf an Langzeitpflegeprogrammen, usw. Auf gesellschaftlicher Ebene wird die Alterung der Bevölkerung zu einem radikalen Wandel aller Aspekte des Lebens beitragen, zur Entwicklung einer Gesellschaft des langen Lebens – einer Gesellschaft, in der ein neuer Generationenvertrag ausgehandelt werden muss.

Alle Länder und sämtliche Zweige der sozialen Sicherheit stehen vor Herausforderungen durch demografische Veränderungen und die Alterung der Bevölkerung. Wie lässt sich die soziale Sicherheit anpassen, um auf diese Herausforderungen zu antworten und die Menschen auf angemessene und nachhaltige Art zu schützen? Viele Institutionen der sozialen Sicherheit haben angesichts dieser Herausforderungen Maßnahmen getroffen, die Anregungen für andere bieten dürften.

Neueste Nachrichten Neueste Nachrichten

Künftige Veranstaltungen Künftige Veranstaltungen