Gute Praxis in der sozialen Sicherheit Gute Praxis in der sozialen Sicherheit

Die Identifikation und das Teilen von Beispielen guter Praxis hilft den Organisationen und Trägern der sozialen Sicherheit dabei, ihre operationelle und administrative Effizienz zu verbessern.

Die IVSS definiert gute Praxis als jegliche Form von Erfahrungen (z.B. Maßnahmen, Handlungen, Verfahren, Programme, Projekte oder Technologien), die eine Organisation der sozialen Sicherheit umgesetzt hat, um die Verbesserung ihrer administrativen und operationellen Kapazitäten und/oder die effiziente und effektive Ausführung ihrer Programme zu fördern. Die von der IVSS ausgewählten Beispiele guter Praxis konzentrieren sich auf die im Programm und Haushalt der Vereinigung festgelegten Prioritäten. Die guten Praktiken stammen aus Mitgliedsinstitutionen der IVSS und werden in erster Linie von den elf Fachausschüssen und über die Preise der IVSS für gute Praxis gesammelt.

Jahr
Thema
Region
Land