Satzungsorgane der IVSS Satzungsorgane der IVSS

Der Vorstand


Der Vorstand der IVSS, dessen Mandat drei Jahre dauert, ist das Leitungsorgan der Vereinigung. Er setzt sich aus dem Präsidenten der IVSS, dem Schatzmeister, dem Generalsekretär und gewählten Mitgliedern aus den verschiedenen Weltregionen zusammen.

 
Der Verwaltungsrat


Der Verwaltungsrat bildet das Wahlgremium der Vereinigung und setzt sich aus den Hauptdelegierten eines jeden Landes zusammen, in dem die IVSS mindestens ein Vollmitglied hat, wobei jedes Land über einen Hauptdelegierten verfügt.

 
Die Generalversammlung


Die Generalversammlung, die eigentliche verfassunggebende Versammlung der Vereinigung, ist das höchste Satzungsorgan, in dem alle Mitglieder der IVSS direkt vertreten sind. Sie beschließt den Inhalt der Satzung, welche den Rahmen für die Lenkung der IVSS bildet, und sie kann die Auflösung der Vereinigung beschließen. Im allgemeinen tritt die Generalversammlung alle drei Jahre zusammen.

 
Der Kontrollrat


Der Kontrollrat prüft die Bücher der Vereinigung und den Jahresbericht, den der Schatzmeister dem Vorstand vorlegt. Er überprüft, ob alle finanziellen Transaktionen in Übereinstimmung mit der Finanzordnung vorgenommen wurden. Zudem unterbreitet der Kontrollrat dem Vorstand einen Bericht über seine Feststellungen und legt Bemerkungen und Empfehlungen vor.

 

 

 

Fachausschüsse der IVSS Fachausschüsse der IVSS

Beitragseinzug und Einhaltung der Bestimmungen


Der Beitragseinzug und die Einhaltung der Bestimmungen sind zentrale administrative Funktionen der Verwaltungen der sozialen Sicherheit. Die Leistungsfähigkeit der Institutionen im Bereich des Beitragseinzugs hat direkte Auswirkungen auf die finanzielle Tragfähigkeit und die Deckung der Systeme der sozialen Sicherheit, und sie ist deshalb eine der wichtigen Prioritäten innerhalb der IVSS-Strategie für die Ausweitung der Deckung der sozialen Sicherheit. Werden Bestimmungen nicht eingehalten, untergräbt dies die gesellschaftliche Legitimation der Systeme und beeinträchtigt das Erreichen der Ziele der Systeme der sozialen Sicherheit.

 
Beschäftigungspolitiken und Arbeitslosenversicherung


Arbeitslosenversicherungen werden vermehrt nicht nur als Kompensationssysteme gesehen, sondern auch als Instrumente der Beschäftigungspolitik und der beruflichen Wiedereingliederung, und sie können einen Beitrag zum gesellschaftlichen Zusammenhalt und Wirtschaftswachstum leisten.

 
Familienleistungen


Der demografische und gesellschaftliche Wandel hatte in den meisten Ländern stark veränderte Familienstrukturen zur Folge. Die Menschen leben heute vermehrt in Kernfamilien und kleinen Haushalten, und neue Familienmuster sind aufgetaucht wie etwa Patchworkfamilien und Alleinerziehende.

 
Informations- und Kommunikationstechnologie


Die Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) spielt eine zentrale strategische Rolle für die Umsetzung der Programme der sozialen Sicherheit, da sie sowohl spezifische Prozesse automatisieren als auch Operationen und Dienstleistungen transformieren.

 
Versicherung gegen Arbeitsunfälle und Berufskrankheiten


Berufskrankheiten stellen die Ersatzleistungssysteme für Arbeitnehmer vor immer größere Herausforderungen. Die Mehrzahl der beschäftigungsbezogenen Leistungen wird aufgrund von Krankheiten im beruflichen Umfeld beantragt.

 
Anlage von Vermögenswerten der sozialen Sicherheit


Die Anlage von Vermögenswerten der sozialen Sicherheit steht vor immer größeren Herausforderungen, da sich das äußere Umfeld rasant wandelt und den Mitgliedsorganisationen ein komplexes Spektrum an Anlageoptionen zur Verfügung steht.

 
Gesundheitsleistungen und Krankenversicherung


Die Gesundheitssysteme stehen vor immer größeren Herausforderungen. Während die Gesundheitskosten aufgrund der höhere Ausgaben für Technologien und Medikamente laufend steigen und gleichzeitig die Verbreitung nichtübertragbarer Krankheiten zunimmt, die meist längere Behandlungen nötig machen, werden gleichzeitig die verfügbaren Gelder drastisch gekürzt.

 
Hilfsvereine auf Gegenseitigkeit


In der Vergangenheit waren Hilfsvereine auf Gegenseitigkeit in vielen Ländern Stiftungen für Sozialfürsorge. Heute bieten sie ergänzend zu den nationalen Systemen der sozialen Sicherheit Lösungen für neue Herausforderungen an, denen diese Systeme gegenüberstehen, ungeachtet ihres Entwicklungsstands.

 
Alters-, Invaliden- und Hinterbliebenenversicherung


Der demografische und gesellschaftliche Wandel hat in vielen Ländern zu einer Erhöhung der Abhängigenquotienten geführt, und es wurden vermehrt mehrsäulige Systeme implementiert sowie neue private Systeme, darunter solche mit fiktiven Konten, mit festgelegten Beiträgen und neue kapitalgedeckte Systeme.

 
Organisation, Verwaltung und Innovation


Die Art, wie ein Programm der sozialen Sicherheit verwaltet wird, hängt stark von der politischen, sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Geschichte eines Landes ab. Das allgemeine Ziel, der richtigen Person die versprochenen Leistungen und Dienstleistungen zum richtigen Zeitpunkt zu erbringen und sicherzustellen, dass die erbrachten Leistungen und Dienstleistungen dem sich wandelnden Bedarf der Einzelnen und der Gesellschaft entsprechen, wird jedoch kaum angezweifelt.

 
Forschung und Analyse der Politik der sozialen Sicherheit


Der Fachausschuss für Forschung und Analyse der Politik der sozialen Sicherheit unterstützt die Mitglieder bei der Politikanalyse in verschiedenen Bereichen, indem er die wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen der sozialen Sicherheit untersucht und zukünftigen Veränderungen vorgreift, die das operative Umfeld beeinflussen und die Fähigkeit der Systeme, die gesetzten Ziele zu erreichen, beeinträchtigen können.

 
Statistische, versicherungsmathematische und finanzielle Studien


Statistische, versicherungsmathematische und finanzielle Studien sind entscheidend für die Steuerung und Tragfähigkeit von Organisationen der sozialen Sicherheit und gehören seit langem zum Tätigkeitsprogramm der IVSS.

 
Besonderer Ausschuss für Prävention


Für die Organisationen der sozialen Sicherheit war Prävention nebst Kompensation und Rehabilitation stets ein zentrales Anliegen bei der Schaffung eines Sicherheitsnetzes für die Versicherten.

 

Internationalen Sektionen der IVSS für Prävention Internationalen Sektionen der IVSS für Prävention

Der Besondere Ausschuss besteht aus 13 internationalen Sektionen für Prävention, die über eigene Arbeitspläne verfügen und zum allgemeinen Arbeitsplan des Besonderen Ausschusses beitragen, der sich nach den Prioritäten der IVSS für das laufende Triennium richtet. Der Besondere Ausschuss koordiniert die gemeinsamen Tätigkeiten der internationalen Sektionen für Prävention im Bereich arbeitsbedingte Risiken sowie weitere Präventionstätigkeiten der IVSS.