Sektionen für Prävention

Internationale Sektion der IVSS für Prävention in der chemischen Industrie

Die Sektion für Prävention in der chemischen Industrie verfolgt das Ziel, durch internationale Zusammenarbeit die Prävention, insbesondere die Prävention von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten in der chemischen und verwandten Industrie zu fördern.

Photo: BASF PE

Zielsetzungen

Die Internationale Sektion der IVSS für Prävention in der Chemischen Industrie engagiert sich für mehr Sicherheit und Prävention in der chemischen Industrie sowie in verwandten Industriezweigen, darunter:

  • Chemie
  • Pharma
  • Kunststoffe
  • Farben und Lacke
  • Petroleum
  • Gummi
  • Biotechnologie

Auf der Grundlage ihres Statuts (Deutsche Version, English version, Version française) setzt sich die Sektion für die weltweite Verbesserung von Sicherheit und Gesundheitsschutz ein; dazu fördert sie insbesondere den Informationsaustausch über internationale Symposien, Arbeitsgruppen und die Herausgabe von Fachbroschüren.

Organisation

In Übereinstimmung mit ihrem Statut ist die Sektion Chemie der IVSS wie folgt aufgebaut:

Organigramme

Generalversammlung: Eine Generalversammlung wird mindestens alle drei Jahre einberufen, in der Regel in Verbindung mit einem internationalen Symposium der Sektion Chemie. Die Generalversammlung diskutiert und entscheidet über Arbeitspläne, Zielsetzungen und das Statut und wählt mindestens alle sechs Jahre einen Präsidenten und zwei Vizepräsidenten. Nähere Informationen zu den unterschiedlichen Mitgliedschaften und eine Liste der aktuellen Mitglieder finden Sie unter dem Reiter „Mitgliedschaft“.

Vorstand: Mindestens alle sechs Jahre werden der Präsident und die zwei Vizepräsidenten im Rahmen einer Generalversammlung aus dem Kreis der ordentlichen Mitglieder gewählt oder im Amt bestätigt. Die folgenden Personen gehören automatisch dem Vorstand an: Von Amts wegen der Generalsekretär der IVSS Genf, der einen Vertreter benennen kann, und der Generalsekretär der Sektion Chemie, der vom jeweils neu gewählten Vorstand benannt wird und der Organisation entstammen muss, die das Sekretariat der Sektion Chemie stellt, d.h. der Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI), Heidelberg. Der Vorstand kommt etwa zwei bis vier Mal im Jahr zusammen; auf der Grundlage der Beschlüsse der Generalversammlung trifft er Entscheidungen über das Programm, ruft Arbeitsgruppen ins Leben und besetzt diese und entscheidet über die Aufnahme neuer Mitglieder.

Mitglieder des Vorstands der Sektion Chemie

Präsident

Thomas KöhlerThomas Köhler, Sprecher der Geschäftsführung der BG RCI ( Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie) Heidelberg, Germany.

Vizepräsidenten

Martin GschwindDr. Martin Gschwind, Leiter Abteilung Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz, Schweizerische Unfallversicherungsanstalt  - SUVA

 

Michel Pourquet, Directeur du Centre de Lorraine, INRS (Institut National de Recherche et de Sécurité)

 


Generalsekretär

Niels SchurreitNiels Schurreit, Leiter Abteilung Personal und Organisation, BG RCI ( Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie; Heidelberg, Germany.

   

Sekretariat der Sektion Chemie

Das Sekretariat wird von der BG RCI (Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie) in Heidelberg geführt und durch den Generalsekretär der Sektion vertreten.

Arbeitsgruppen

Der Vorstand kann permanente Arbeitsgruppen oder Ad-hoc-Arbeitsgruppen bilden und diesen verschiedene Aufgaben übertragen. Derzeit gibt es zwei permanente Arbeitsgruppen:

Arbeitsgruppe "Gefahrenstoffe"

Diese Arbeitsgruppe verfolgt folgende Ziele zum Thema Gefahrenstoffe:

  • Erörterung der Arbeitsschutzbestimmungen in den Mitgliedsstaaten der IVSS
  • Beschreibung der Umsetzung dieser Bestimmungen
  • Vergleich der Ergebnisse
  • Veröffentlichung der Ergebnisse in geeigneter Form

Arbeitsgruppe "Explosionsschutz"

Die Arbeitsgruppe "Explosionsschutz" hat eine Reihe äußerst erfolgreicher mehrsprachiger Broschüren zu folgenden Themen veröffentlicht:

  • Gasexplosionen
  • Staubexplosionen
  • Sicherheit von Flüssiggasanlagen
  • Statische Elektrizität

Ein Schwerpunkt dieser Arbeit ist der Erfahrungs- und Informationsaustausch. Ausgewählte Fälle von Explosionen und Berichte über entsprechende Gegenmaßnahmen werden eingehend diskutiert.

Nähere Informationen sind über das Sekretariat der IVSS Sektion Chemie erhältlich.

Contact

International Section of the ISSA on Prevention in the Chemical Industry
Kurfürsten Anlage 62
DE-69115 Heidelberg
Deutschland
T: +49 6221 5108 28104
F: +49 6221 5108 21199

Künftige Veranstaltungen Künftige Veranstaltungen