Ausweitung der Deckung durch die soziale Sicherheit im Landwirtschaftssektor Chinas

Autoren:
John A. Turner
Tianhong Chen

Nummer:
Band 67 (2014), Nummer 1

Link zum vollständigen Artikel:
https://doi.org/10.1111/issr.12030

Ende 2009 lancierte China ein innovatives freiwilliges Programm, durch das die Rentendeckung bis 2011 auf 326,4 Millionen Menschen – sowohl Beitragszahler als auch Leistungsempfänger – im landwirtschaftlichen Sektor ausgeweitet werden konnte. Bedingung ist ein Beitrag pro Jahr, und dafür bietet das Programm eine Pauschalleistung sowie über ein beitragsabhängiges individuelles Konto eine Leistung je nach Beiträgen, deren lebenslange Auszahlung die Regierung garantiert. Das Programm setzt mit den umfangreichen staatlichen Beihilfen einen Anreiz für Personen, die keine Einkommenssteuern zahlen und deshalb nicht durch steuerliche Anreize erreichbar sind. Als weiteren Anreiz erhalten Eltern im fortgeschrittenen Alter Rentenleistungen, wenn alle ihre erwachsenen Kinder an diesem beitragsabhängigen Programm teilnehmen.

Themen:
Altersrenten
Deckungsausweitung
Stichworte:
Altersruhegeld
Deckungslücken
Rentensystem
Finanzierung der sozialen Sicherheit
Länder:
China