IVSS und ASSA unterzeichnen Zusammenarbeitsvereinbarung

IVSS und ASSA unterzeichnen Zusammenarbeitsvereinbarung

Die Internationale Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS) und die Vereinigung für soziale Sicherheit des Verbands Südostasiatischer Nationen (ASSA) haben eine Absichtserklärung unterzeichnet. Dies ist ein bedeutender Meilenstein auf dem gemeinsamen Weg zu inklusiven, angemessenen und tragfähigen Systemen der sozialen Sicherheit in der Region des Verbands Südostasiatischer Nationen (Association of Southeast Asian Nations, ASEAN). Die Unterzeichnungszeremonie fand am 20. November 2023 während der 40. Vorstandssitzung mit Seminar des ASSA in Kuala Lumpur, Malaysia, statt.

Die Absichtserklärung steckt einen Rahmen ab für die Zusammenarbeit zwischen der IVSS als weltweit führender internationaler Vereinigung für Institutionen, Regierungsstellen und Behörden, die sich mit sozialer Sicherheit befassen, und der ASSA, einem Zusammenschluss von Institutionen der sozialen Sicherheit aus den Ländern des ASEAN. Für die Mitgliedsländer des ASEAN wird dies eine äußerst wichtige Partnerschaft sein, da in der Region des Verbands Südostasiatischer Nationen insgesamt mehr als 680 Millionen Menschen leben.

Die Quote extremer Armut in der Region des ASEAN liegt Schätzungen zufolge bei fast 10 Prozent, und IVSS-Präsident Dr. Mohammed Azman verwies bei der Unterzeichnung auf aktuelle Herausforderungen in der Region, darunter Deckungslücken in den Systemen der sozialen Sicherheit. Man geht davon aus, dass in der ASEAN-Region 244 Millionen Menschen im informellen Sektor tätig sind, wo sie nur beschränkte Arbeitsrechte haben und keinerlei Arbeitnehmerschutz genießen. Außerdem standen in der Vergangenheit die Erbringung und Übertragbarkeit von Sozialschutzansprüchen für Arbeitsmigranten im Fokus der Institutionen sowohl von Aufnahme- als auch von Herkunftsländern. Zahlreiche Arbeitsmigranten in der Region verfügen in der Tat nicht über den gleichen angemessenen Sozialschutz wie die Staatsbürger der Aufnahmeländer.

Im Rahmen dieser Partnerschaft setzen sich beide Vereinigungen dafür ein, den Wissensaustausch zu fördern sowie innovative Ansätze zur Lösung der Herausforderungen der sozialen Sicherheit voranzubringen. Mit der Absichtserklärung haben sich insgesamt 20 IVSS-Mitgliedsinstitutionen und  Nichtmitgliedsinstitutionen aus 10 südostasiatischen Ländern verpflichtet, Ressourcen zu vereinen und die internationalen Tätigkeiten der sozialen Sicherheit in der Region zu koordinieren.

Die Absichtserklärung wurden von IVSS-Präsident Dr. Mohammed Azman Bin Aziz Mohammed und von der ASSA-Vorsitzenden Keo Chanthavixay unterzeichnet, in Anwesenheit von Jens Schremmer aus dem Büro des IVSS Generalsekretärs und von Seri Amir Hamzah Azizan, der demnächst den Vorsitz der ASSA übernehmen wird.