COMPENSAR - Landeskasse für Familienbeihilfen
Kolumbien
Amerika

Wohlbefinden à la carte: eine Lösung für umfassendes Wohlbefinden

Jahr der Umsetzung
2021

Das Wohlbefinden ist der Grundgedanke der kolumbianischen COMPENSAR - Landeskasse für Familienbeihilfen (COMPENSAR - Caja de Compensación Familiar), und dieser hat sich weiterentwickelt, wobei er durch die Theorie von Amartya Sen ergänzt wurde, der erklärt, dass „das Wohlbefinden einer Person anhand einer Analyse ihrer Lebensqualität verstanden werden kann, und diese kann als eine Reihe von miteinander verbundenen ‚Funktionen‘ betrachtet werden, die sich aus Zuständen und Handlungen zusammensetzen“.

Diese Philosophie drückt sich in maßgeschneiderten Wohlfühlerlebnissen für die einzelne Person aus, was sich bei COMPENSAR in der Konfiguration von Lösungen wie „Wohlbefinden à la Carte“ (Bienestar a la Carta) niederschlägt. Dabei werden die Möglichkeiten von Analysen, Big Data und künstlicher Intelligenz genutzt, um den Nutzerinnen und Nutzern Erlebnisse zu bieten, die sich auf ihr Lebensprojekt und ihre Fähigkeiten auswirken und dadurch für Nachhaltigkeit sorgen.

„Wohlbefinden à la Carte“ fungiert als Instrument zur Orchestrierung organisatorischer, analytischer, digitaler und interaktiver Fähigkeiten mit den einzelnen Nutzerinnen und Nutzern, ihren Familien und den Unternehmen. Diese Lösung ermöglicht es, personalisierte Wohlfühlprogramme zu erstellen, die auf einem Empfehlungssystem basieren, das anhand des Verhaltens dieser Zielgruppen und ihrer Vorlieben ein auf ihre Wohlfühlbedürfnisse abgestimmtes Angebot erstellt.

 

Hinweis: Diese vorliegende deutsche Version dieser guten Praxis beschränkt sich auf die Zusammenfassung. Die englische, französische und spanische Version enthalten den vollständigen Text.

Topic:
Förderung der Gesundheit am Arbeitsplatz
Personalmanagement
Informations-und Kommunikationstechnologie
Kontinuität und Widerstandsfähigkeit
Digitalwirtschaft