Behörde für soziale Sicherheit im Gesundheitssektor
Indonesien
Asien und Pazifik

Verwaltung und Steuerung einer nationalen Einkeitskassen-Krankenversicherung - Integrierte Dienstleistungslösungen für eine universelle Krankenversicherungsdeckung

Jahr der Umsetzung
2014

Indonesien ist ein Land mit mittleren Einkommen und einer Bevölkerung von derzeit 271 Millionen Menschen, die schnell wächst. Der weltweit größte Inselstaat umfasst insgesamt 17 491 Inseln. Die größte Herausforderung für die Behörde für soziale Sicherheit im Gesundheitssektor (BPJS Kesehatan) in Indonesien besteht darin, für diese große Bevölkerung innerhalb der geografischen Grenzen eine als Einheitskasse organisierte nationale Krankenkasse zu verwalten.

Hauptziel ist es, eine Lösung dafür zu finden, wie die nationale Krankenversicherung durch integrierte digitale Dienstleistungen möglichst effizient und effektiv geführt werden kann. Integrierte digitale Dienstleistungen haben eine Verbesserung der Geschäftsprozesse ermöglicht und dazu geführt, dass die Institution nun über mehr Mitglieder, mehr Einnahmen und mehr Gesundheitsdienstanbieter verfügt und sich die Kundenzufriedenheit verbessert hat.

Bei der Einführung der universellen Krankenversicherungsdeckung im Jahr 2014 ging es darum, mit flexiblen Umsetzungsmöglichkeiten unterschiedliche Bedürfnisse zu decken und durch die Ermöglichung schneller, evidenzbasierter Entscheidungen auf einen sich verändernden Bedarf zu reagieren. Das universelle Krankenversicherungssystem gewann schnell neue Mitglieder und deckt heute 220 Millionen Menschen. Es gilt als das weltweit größte Einheitskassensystem. Dieses System hat wesentlich dazu beigetragen, die Chancengleichheit und den Dienstleistungszugang im Gesundheitswesen zu verbessern.

Topic:
Gesundheit
Deckungsausweitung