IVSS-Webinar: Mehr Umweltschutz im Gesundheitswesen

6. Juli 2023 | Virtuell

IVSS-Webinar: Mehr Umweltschutz im Gesundheitswesen

6. Juli 2023 | Virtuell

Donnerstag, 6. Juli 2023, 14:00 – 16:00 (UTC/GMT+2 oder MESZ)

Sprachen: Simultanübersetzung auf Deutsch, Englisch, Französisch und Spanisch (Häufig gestellte Fragen zur Simultanübersetzung)

Dem Gesundheitswesen kommt bei der Eindämmung der Auswirkungen des Klimawandels eine zentrale Rolle zu. Es kann Nachhaltigkeit an erste Stelle setzen, um einen gesünderen Planeten und bessere Gemeinschaften für alle zu schaffen. Eine gute Gesundheitsversorgung sollte nachhaltig sein, in einem gesunden Umfeld stattfinden und grünere Prozesse sowohl innerhalb als auch außerhalb des Gesundheitswesens voraussetzen, damit alles auf umweltbewusste Weise getan wird, vom Einkauf bis hin zur medizinischen Versorgung.

Wenn die Institutionen der sozialen Sicherheit diese Anstrengungen und Initiativen unterstützen möchten, dann sollten sie prüfen, mit welchen Maßnahmen und Hebeln innerhalb des breiten Spektrums der Möglichkeiten sie ökologisch nachhaltiges Verhalten anstoßen können. Trotz der Dringlichkeit des Themas sind derartige Überlegungen für die meisten Länder und Institutionen noch immer relativ neu. Es ist daher wichtig, gemeinsames Lernen zu fördern und auf bewährte Praxis hinzuweisen, die Verbesserungen ermöglichen und für andere inspirierend sein kann.

In diesem dritten IVSS-Webinar über soziale Sicherheit, Gesundheitsversorgung und Umweltschutz werden die Gespräche und der Wissensaustausch unter den IVSS-Mitgliedern über Umweltfragen fortgesetzt. Die Teilnehmenden können sich über Maßnahmen und jüngste Untersuchungen austauschen, eine internationale Perspektive einnehmen und Länderbeispiele studieren, um dringende Maßnahmen schneller voranzutreiben.

Melden Sie sich zu diesem IVSS-Webinar an, bei dem Sie die Gelegenheit erhalten, mehr über innovative Maßnahmen zur Gewährleistung der Umweltverträglichkeit im Gesundheitssektor zu erfahren.

Referenten

Claire Traon Claire Traon, Stellvertretende Direktorin, Abteilung für Gesundheitsberufe, Landeskasse für Krankenversicherung (CNAM), Frankreich
Mathijs Romme Mathijs Romme, Verantwortlicher, Programm für nachhaltige Gesundheitsversorgung, Niederländischer Krankenversicherungsverband, Niederlande
Johannes Eisenbarth Johannes Eisenbarth, Referent Europa und Internationales, Stabsbereich Politik, Spitzenverband der gesetzlichen Kranken- und Pflegekassen (GKV-Spitzenverband ), Deutschland
Jean-Louis Lambeau Jean-Louis Lambeau, Sozialschutzexperte, Abteilung für Sozialschutz, Internationale Arbeitsorganisation (IAO)
Lou Tessier Lou Tessier, Spezialistin für Gesundheitsschutz, Abteilung für Sozialschutz, IAO
Diana Picon Manyari Diana Picon Manyari, Leiterin der Abteilung für internationales Klima, Health Care Without Harm

Das Webinar wird die folgenden Fragen untersuchen:

  • Welches sind derzeit erfolgreiche Maßnahmen und Hebel für nachhaltigere Gesundheitssysteme, die einen geringeren ökologischen Fußabdruck aufweisen?
  • Wie können die Institutionen der sozialen Sicherheit dazu beitragen, die negativen Auswirkungen der Gesundheitsversorgung auf das menschliche Wohlbefinden und die Umwelt zu verringern?
  • Wie können Anstrengungen auf internationaler Ebene koordiniert werden, um die Wirkung der Strategien und der ergriffenen innovativen Maßnahmen zu erhöhen?

Tagesordnung

  • Begrüßung durch Marcelo Abi-Ramia Caetano, Generalsekretär, IVSS
  • Einleitung
  • Fallbeispiel des Zentralamts der Träger der sozialen Sicherheit, Frankreich
  • Fallbeispiel des Niederländischen Krankenversicherungsverbands, Niederlande
  • Fallbeispiel des GKV-Spitzenverbands, Deutschland
  • Erfahrungen der IAO
  • Erfahrungen von Health Care Without Harm, Vereinigte Staaten von Amerika
  • Fragerunde – Diskussion
  • Schlussbetrachtungen
Nathalie De Wulf Moderiert von Nathalie De Wulf, Fachangestellte für soziale Sicherheit, IVSS

Praktische Informationen

Das Webinar steht ohne Anmeldegebühr allen Delegierten von IVSS Mitgliedsinstitutionen und eingeladenen Institutionen offen.