IVSS-Webinar: Soziale Sicherheit, Gesundheitsversorgung und Umweltschutz

13. April 2022 | Virtuell

IVSS-Webinar: Soziale Sicherheit, Gesundheitsversorgung und Umweltschutz

13. April 2022 | Virtuell

Mittwoch, 13. April 2022, 09:30–12:30 (UTC/GMT+2 oder MESZ)

Sprachen: Simultanübersetzung auf Deutsch, Englisch, Französisch, und Spanisch (Simultanübersetzung – Häufig gestellte Fragen)

Ökologische Nachhaltigkeit ist angesichts des raschen Wandels in der Gesundheitsversorgung ein wichtiger Aspekt. Gesundheitsfachkräfte und Krankenversicherungsinstitutionen dienen dem Schutz und der Verbesserung der öffentlichen Gesundheit. Sie können jedoch mehr tun, um negative Umweltauswirkungen auf das menschliche Wohlbefinden zu verringern. Der Gesundheitssektor produziert eine beträchtliche Menge Abfälle. Daher müssen Management und Personal eine aktive Rolle bei der Förderung und Gewährleistung der Patientensicherheit spielen und gleichzeitig umweltbewusstes Verhalten praktizieren.

Um diese Problematik anzugehen, sollten die Institutionen Folgendes berücksichtigen:

  • die Auswirkungen der Gesundheitsversorgung auf die Umwelt (Abfallerzeugung, Energieverbrauch);
  • wie Gesundheitsdienstleister und Krankenversicherungsinstitutionen den Umweltaspekt bei der Prävention, Information und Sensibilisierung sowie bei der Exposition ihrer Patienten gegenüber bestimmten Gesundheits- und Klimawandelrisiken berücksichtigen.

Nehmen auch Sie an diesem IVSS-Webinar teil. Es bietet die Gelegenheit, über innovative Maßnahmen zur Gewährleistung der ökologischen Nachhaltigkeit im Gesundheitssektor sowie über die Erfahrungen einzelner Länder zu diskutieren.

Referenten

Ali Ghufron Mukti Ali Ghufron Mukti, Präsident und Direktor der indonesischen Behörde für soziale Sicherheit im Gesundheitssektor (BPJS Kesehatan) und Vorsitzender des IVSS-Fachausschusses für Gesundheitsleistungen und Krankenversicherung
Claire Traon Claire Traon, Vizedirektorin, Abteilung für Gesundheitsberufe, Landeskasse für Krankenversicherung (CNAM), Frankreich
Johannes Eisenbarth Johannes Eisenbarth, Referent Europa und Internationales, Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV Spitzenverband), Deutschland
Diarmid Campbell-Lendrum Diarmid Campbell-Lendrum, Leiter des Referats Klimawandel und Gesundheit, Abteilung Umwelt, Klimawandel und Gesundheit, Weltgesundheitsorganisation (WHO)
Sarah Ouanhnon Sarah Ouanhnon, Senior Net Zero Delivery Lead,Umweltfreundlicherer Staatlicher Gesundheitsdienst (Greener National Health Service – NHS, NHS England & NHS Improvement), Vereinigtes Königreich
Fiona Hanley Fiona Hanley, Professorin, Fakultät für Krankenpflege, Dawson College und Universität Mc Gill, Kanada
Linda Varangu Linda Varangu, Leitende Beraterin für Klimawandel, Canadian Coalition for Green Health Care, Kanada
Daniel Eriksson Daniel Eriksson, Direktor, Nordisches Zentrum für nachhaltige Gesundheitsversorgung (Nordic Centre for Sustainable Healthcare – NCSH), Schweden
François Perl François Perl, Direktor für öffentliche Angelegenheiten, Studien und Meinungsbildung, Landesverband der sozialistischen Hilfsvereine auf Gegenseitigkeit (Solidaris), Belgien

In diesem Webinar werden die folgenden Fragen untersucht:

  • Wie können die negativen Auswirkungen auf das menschliche Wohlbefinden und die Umwelt konkret durch die Verringerung des ökologischen Fußabdrucks des Gesundheitswesens reduziert werden?
  • Wie können Sozialschutz- und Gesundheitssysteme entwickelt werden, die den Risiken des Klimawandels Rechnung tragen und die Sicherheit der Patienten gewährleisten?
  • Wie können Institutionen der sozialen Sicherheit zu einer umweltfreundlichen Versorgung beitragen (Prozesse, Materialien, Energie)?
  • Welche innovativen Maßnahmen werden derzeit in der Gesundheitsversorgung und im Gesundheitswesen zum Schutz der Umwelt entwickelt?
  • Wie geht es angesichts der sich verändernden medizinischen Versorgung im Zuge der Pandemie weiter?

Agenda

  • Begrüßung durch Marcelo Abi-Ramia Caetano, Generalsekretär der Internationale Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS)
  • Einführung durch den Vorsitzenden des IVSS-Fachausschusses für Gesundheitsleistungen und Krankenversicherung
  • Fallbeispiel der CNAM, Frankreich
  • Fallbeispiel des GKV-Spitzenverbands, Deutschland
  • Expertise der WHO
  • Fallbeispiel des NHS, Vereinigtes Königreich
  • Fallbeispiel aus Kanada
  • Expertise des NCSH, Schweden
  • Fallbeispiel von Solidaris, Belgien
  • Fragen und Antworten – Diskussion
  • Schlussfolgerungen
Raúl Ruggia-FrickNathalie De Wulf Moderiert von Raúl Ruggia-Frick, Direktor der Abteilung für die Entwicklung der sozialen Sicherheit und Nathalie De Wulf, Fachreferentin in sozialer Sicherheit, IVSS.

Praktische Informationen

Das Webinar steht den Delegierten der IVSS-Mitgliedsorganisationen und eingeladenen Institutionen ohne Anmeldegebühr offen.